ETF.at Logo

News

Ratgeber

Vergleiche

Rechner

Glossar

Inflations-Index der Emerging Markets überraschend gut

Veröffentlicht: 10.10.2022 - Fabian Taterka

Nachricht

Der Inflation Surprise Index für die Emerging Marktes verbessert sich weiter. Bedeutet das, dass sich die Zentralbanken der Schwellenländer endlich entspannen können?

Der Inflation Surprise Index für Schwellenländer (Emerging Markets) entwickelt sich weiterhin gut. Neben Mexiko und Chile sind noch in drei asiatischen Volkswirtschaften (Indonesien, Südkorea und Thailand) Verbesserungen zu beobachten.

Die Entwicklungen in Mexiko und Chile sind zu gering, um eine Pause in den Straffungszyklen zu rechtfertigen. Darüber hinaus liegen die Gesamt- und die Kerninflation in beiden Ländern deutlich über ihren jeweiligen Zielen. Das ist der Grund, warum der Markt weitere Zinserhöhungen einpreist.

Eine Anpassung um +50 Basispunkte in Chile in dieser Woche und +75 Basispunkte in Mexiko Anfang November. Sollte sich der Disinflationstrend jedoch bestätigen, können die Zentralbanken das Tempo für die Anpassungen in der Folgezeit sicher verlangsamen.

Es ist offen, ob die asiatischen Schwellenländer in der Lage sind, eine dauerhafte hohe Inflation zu vermeiden. Asiens regionale Inflationswelle setzte später ein. Die aktuelle Inflationsdynamik ist bereits knapp unter dem vorherigen regionalen Inflationshoch in den Jahren 2012–2013.

Bedeutet dies, dass die asiatischen Zentralbanken besser in der Lage sind, mit der globalen Wachstumsverlangsamung fertig zu werden? Anleger die auf die schnelle Erholung in den Schwellenländern setzen, können dies mit einem ETF auf die Emerging Markets.

Mehr ETF News

Rechtlicher Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr. Dieser Artikel soll nicht als Finanzberatung oder Investitionsempfehlung verstanden werden.
Historische Renditen bieten keine Gewähr für zukünftige Entwicklungen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die durch Nutzung der Inhalte entstehen.
* Alle Verweise zu Anbietern sind Affiliate-Links. D.h. Anbieter zahlen uns für Registrierungen eine Vergütung die unser kostenloses Angebot finanziert.
Mehr Informationen zu den Themen "Testergebnisse", "Keine Anlageberatung" und "Affiliate-Links" unter Nutzerhinweis und Datenschutz.

Top 3 Broker in Österreich
DADAT logo Zum Anbieter *
Flatex.at logo Zum Anbieter *
Erste Bank logo Zum Anbieter *
Zum Vergleich

Anzeige
banner scalable capital

Aktuelle Nachrichten
BNP Paribas klassifiziert ESG-ETF-Angebot neu
BNP Paribas klassifiziert ESG-ETF-Angebot neu
Amundi startet gewichteten US-Technologie-ETF
Amundi startet gewichteten US-Technologie-ETF
State Street senkt Gebühren für ETF auf Emerging Markets
State Street senkt Gebühren für ETF auf Emerging Markets

Autor

Fabian Taterka

fabian taterkaFabian ist der Gründer und Chefredakteur von ETF.at. Sein redaktioneller Fokus liegt auf den Themen "Geldanlagen und ETFs". Fabian hat einen MBA von der WHU - Otto Beisheim School of Management mit internationalen Modulen in den USA, China und Indien. Auch neben dem Beruf gibt es für ihn keinen Tag ohne Börse, Exchange Traded Funds und Geldanlagen.

Anzeige
banner flatex.at

Beliebte Ratgeber, Vergleiche & Rechner