ETF.at Logo

News

Ratgeber

Vergleiche

Rechner

Glossar

DWS plant Amundi bis 2025 zu überholen

Veröffentlicht: 09.12.2022 - Fabian Taterka

Nachricht

DWS plant bis 2025 zweitgrößter Emittent von börsengehandelten Produkten (ETPs) zu werden.

Bei der Bekanntgabe seiner Ziele für 2025 erklärte der deutsche Vermögensverwalter, dass das starke Wachstum passiver Produkte helfen wird, die Position hinter Europas größtem Vermögensverwalter BlackRock zu erreichen.

Das Vorrücken auf den zweiten Platz würde bedeuteten, dass die DWS den amtierenden Zweiten, Amundi, überholen muss. Nach der erfolgten Übernahme von Lyxor durch Amundi im Januar, wurde Amundi zum zweitgrößten Emittenten Europas.

Laut Morningstar verwaltet DWS am Ende des dritten Quartals 2022 ein Vermögen von 129,2 Milliarden Euro und hat einen Marktanteil von 10,1 %. Amundi kommt auf verwaltetes Vermögen in Höhe von 161,2 Milliarden Euro und hat einen Marktanteil von 12,6 %.

DWS und Amundi liegen allerdings beide deutlich hinter iShares. Die BlackRock-Tochter hat einen Marktanteil von 44,2 % und verwaltete zum Vergleichszeitpunkt ein Vermögen von 564,2 Milliarden Euro.

Um seine Wachstumszeile zu erreichen beabsichtigt DWS sein Xtrackers-Geschäft weltweit auszubauen. Passive Anlageprodukte wie ETFs sind bei einem großen Fondsvolumen sehr profitabel für die Anbieter, weil sie ohne ein teures aktives Management auskommen. Auf der anderen Seite profitieren auch Privatanleger und professionelle Investoren von der niedrigeren Kostenquote (TER) von passiven Anlageprodukten wie ETFs.

Mehr ETF News

Rechtlicher Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr. Dieser Artikel soll nicht als Finanzberatung oder Investitionsempfehlung verstanden werden.
Historische Renditen bieten keine Gewähr für zukünftige Entwicklungen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die durch Nutzung der Inhalte entstehen.
* Alle Verweise zu Anbietern sind Affiliate-Links. D.h. Anbieter zahlen uns für Registrierungen eine Vergütung die unser kostenloses Angebot finanziert.
Mehr Informationen zu den Themen "Testergebnisse", "Keine Anlageberatung" und "Affiliate-Links" unter Nutzerhinweis und Datenschutz.

Top 3 Broker in Österreich
Flatex.at logo Zum Anbieter *
DADAT logo Zum Anbieter *
Erste Bank logo Zum Anbieter *
Zum Vergleich

Anzeige
banner flatex.at

Aktuelle Nachrichten
AXA ernennt neuen Head of Global ETF Sales
AXA ernennt neuen Head of Global ETF Sales
Scalable Capital verwaltet 1 Million Sparpläne
Scalable Capital verwaltet 1 Million Sparpläne
Vanguard startet ETF-Service für Selbstentscheider
Vanguard startet ETF-Service für Selbstentscheider

Autor

Fabian Taterka

fabian taterkaFabian ist der Gründer und Chefredakteur von ETF.at. Sein redaktioneller Fokus liegt auf den Themen "Geldanlagen und ETFs". Fabian hat einen MBA von der WHU - Otto Beisheim School of Management mit internationalen Modulen in den USA, China und Indien. Auch neben dem Beruf gibt es für ihn keinen Tag ohne Börse, Exchange Traded Funds und Geldanlagen.

Anzeige
banner flatex.at

Beliebte Ratgeber, Vergleiche & Rechner