ETF.at Logo

News

Ratgeber

Vergleiche

Rechner

Glossar

Invesco schließt vier unwirtschaftliche ETFs

Veröffentlicht: 01.04.2023 - Fabian Taterka

Nachricht

Invesco wird vier ETFs schließen, weil das Unternehmen die Produkte nicht mehr als „wirtschaftlich tragfähig“ ansieht.

In einer Mitteilung an seine Aktionäre teilte Invesco mit, "dass der Vorstand mit Bedauern festgestellt hat, dass es im besten Interesse der Aktionäre ist, die ETFs zu schließen".

Bei den vier ETFs handelt es sich um:

  • Invesco STOXX Europe Small 200 UCITS ETF (€8.3m AUM)
  • Invesco STOXX Europe Mid 200 UCITS ETF (€5.8m AUM)
  • Invesco MSCI Europe Value UCITS ETF (€9.5m AUM)
  • Invesco Goldman Sachs Equity Factor Index World UCITS ETF (€24.9m AUM)

Laut Matt Tagliani (EMEA ETF Head of Product und Sales Strategy bei Invesco) prüft Invesco regelmäßig seine EMEA ETF-Produktpalette, um sicherzustellen, dass die Produkte weiterhin effiziente Lösungen für echte Kundenbedürfnisse bieten.

Die Meldung passt zu den Ankündigungen der letzten Tage, in denen mehrere große ETF-Emittenten europäische Aktien-ETFs wegen anhaltend geringer Nachfrage geschlossen haben.

Anleger sollten bei der Auswahl ihrer ETFs die Höhe der verwalteten Mittel (Assets under Management oder AUM) im Auge behalten. In der Vergangenheit waren ETFs ab einer Größe von 100 Millionen Euro nicht so stark von Schließungen betroffen.

Mehr ETF News

Rechtlicher Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr. Dieser Artikel soll nicht als Finanzberatung oder Investitionsempfehlung verstanden werden.
Historische Renditen bieten keine Gewähr für zukünftige Entwicklungen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die durch Nutzung der Inhalte entstehen.
* Alle Verweise zu Anbietern sind Affiliate-Links. D.h. Anbieter zahlen uns für Registrierungen eine Vergütung die unser kostenloses Angebot finanziert.
Mehr Informationen zu den Themen "Testergebnisse", "Keine Anlageberatung" und "Affiliate-Links" unter Nutzerhinweis und Datenschutz.

Top 3 Broker in Österreich
Flatex.at logo Zum Anbieter *
DADAT logo Zum Anbieter *
Erste Bank logo Zum Anbieter *
Zum Vergleich

Anzeige
banner erste bank

Aktuelle Nachrichten
Janus Henderson steigt in europäischen ETF-Markt ein
Janus Henderson steigt in europäischen ETF-Markt ein
BNP Paribas AM plant 10 neue ETFs bis Ende 2024
BNP Paribas AM plant 10 neue ETFs bis Ende 2024
ARK Invest Europe bringt 3 neue ETFs auf den Markt
ARK Invest Europe bringt 3 neue ETFs auf den Markt

Autor

Fabian Taterka

fabian taterkaFabian ist der Gründer von ETF.at. Sein Fokus liegt auf den Themen "Geldanlagen und ETFs". Fabian hat einen MBA von der WHU - Otto Beisheim School of Management mit internationalen Modulen in den USA, China und Indien. Auch neben dem Beruf gibt es für ihn keinen Tag ohne Börse, Exchange Traded Funds und Geldanlagen.

Anzeige
banner erste bank

Beliebte Ratgeber, Vergleiche & Rechner

Risikohinweis: Veranlagungen in Finanzinstrumenten sind mit Risiken verbunden und können neben den Erträgen auch zum Verlust des eingesetzten Kapitals führen.